Über mich

Über mich

Mein Name ist Rebecca Maurer, ich bin auf einem Bauernhof mit vielen Tieren in Beinwil  aufgewachsen und habe den Umgang mit Tieren schon als kleines Kind gelernt. Unsere Katzen, Hunde, Hühner, Hasen und später auch Ponys waren auf dem  Hof, nebst meinem Bruder und den Nachbarkindern, wichtige Spielkameraden.

Als ich dann im Rahmen des Ferienfreizeitprogramms unserer Region an einem Pferdenachmittag teilnehmen durfte, war es um mich geschehen:
Meine grosse Leidenschaft, Pferde, Reiten und alles was dazugehört, war geboren! Seit meiner ersten Schulklasse konnte ich an Reitunterricht teilnehmen und habe das Reiten auf Pferden in  verschieden Reitställen und mit verschiedenen Reitlehrern/ innen gelernt. Ich habe mir im Laufe der Jahre verschiedene Reitweisen, wie klassisches Englischreiten, Dressur, Westernreiten, Freitzeitreiten, Wanderreiten etc. angeeignet. Selbst heute nach 20 Jahren Reiterfahrung und Reitunterricht bin ich ständig am Verbessern und Verfeinern meiner reiterlichen Fähigkeiten und nehme noch immer regelmässig Reitunterricht in der englischen Reitweise.

Mit 14 Jahren erhielt ich mein erstes eigenes Pferd Bevutta. Ich war überglücklich nun ein eigenes Pferd zu haben, obwohl  es neben der Schule und Hausaufgaben nicht immer leicht war, Bevutta zu bewegen und zu pflegen. Doch Bevutta war und ist mir noch immer sehr wichtig und ich habe es geschafft, auch während meiner Berufslehre und Arbeit mich um sie zu kümmern. Ich habe mit ihr an vielen reiterlichen Anlässen wie Gymkhanas, Dressurreiten, Springen, Patrouillenritten etc. teilgenommen und viele kleine Preise gewonnen. Die Ponys Nikita und Linda wohnten jahrelang in der umgebauten Garage meines Elternhauses und ich habe mich nebst Schule und Bevutta mit meiner Mutter zusammen um die zwei gekümmert.
Obwohl ich Medizinische Praxisassistentin gelernt habe und anschliessend noch das Handelsdiplom absolvierte, war mir klar, dass ich eines Tages beruflich mit Pferden arbeiten möchte. Schon als Jugendliche habe ich  jüngeren Kindern Reitunterricht auf unseren Ponys gegeben und ältere Kinder, auf den Ponys mit Bevutta begleitet. Da ich mit Bevutta altershalber nicht mehr gross an Turnieren teilnehmen konnte und weil ich reiterlich eine neue Herausforderung gesucht habe, habe ich 2009 Lanzelot gekauft.

2012 bis 2013 habe ich mich am Deutschen Institut für Reittherapie zur Reittherapeutin weitergebildet.
Mein grosser Traum vom eigenen Stall und damit auch vom Beruf mit Pferden hat sich im November 2013 erfüllt. Nachdem der Stall Schwabenmatt als Reit und Pensionsstall fertiggestellt wurde, konnten meine Pferde und Ponys in ihr neues Daheim einziehen.
Nebst den Pferden  reise ich sehr gerne, was nicht immer einfach zu koordinieren ist mit dem Stall und den Pferden. Bisher bereiste ich vor allem die USA und Canada.

Über mich