Reittherapie

ReittherapieErläuterungen zur Reittherapie:
Menschen die mit Tieren leben, erfahren Struktur, Regeln und im wahrsten Sinne bedingungslose Liebe eines Lebewesens. Pferde besitzen die Vollkommenheit, nach der wir uns sehnen und symbolisieren Freiheit, Kraft, Mut, Hingabe;  dies sind auch wesentliche Bestandteile unseres Menschseins.
Reittherapie bezeichnet eine Vielfalt von therapeutischen und pädagogischen Angeboten mithilfe des Pferdes als Medium und Partner für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit Behinderungen, Verhaltensauffälligkeiten oder psychischen Störungen.
Das Pferd bewegt und trägt, geht vorbehaltlos auf jeden zu, geniesst unsere Zuneigung und will gepflegt werden, dadurch können sowohl pädagogische und soziointegrative als auch psychologische, psychotherapeutische und rehabilitative Ziele erreicht werden.
Körperlich wirkt die Wärme des Pferdes und seine Rhythmik lösend und entspannend auf den menschlichen Körper. Gleichgewicht, Koordination und Reaktion wird trainiert. Loslassen, die Mitte finden, Getragen und Geschaukeltwerden, sind wichtige Ziele.
Geistig wird der Klient im Umgang mit dem Pferd gefordert; beim Putzen, Satteln, Führen und Organisieren jeder Handlung im Umfeld des Pferdes.
Seelisch spricht das Pferd viele Emotionen an; Freude, Zärtlichkeit, Selbstsicherheit, Glück und auch Angst. Selbstsicherheit wird erprobt und vom Pferd in seinem direkten Verhalten sofort beantwortet.
Sozial sind Geben und Nehmen wichtige Aspekte in der Kommunikation mit dem Pferd. Verantwortung, Wille, Durchsetzung Fürsorge, Respekt und Vertrauen sind einige wichtige Themen. Berührungen und das Erleben vom Getragenwerden werden genutzt um Blockaden zu lösen und Vertrauen und Selbstbewusstsein aufzubauen.

Die Reittherapie wird bei Wahrnehmungsstörungen, Autismus, Down Syndrom, ADHS, Sprachstörungen, Depression, Posttaumatischen Belastungen, Esstörungen etc. angewendet.

Sie erreichen uns unter Telefon: 079 685 22 74 oder per Kontaktformular.